burger-menu

Die Erste Hilfe entscheidet oft darüber, wie schwer die Unfallfolgen für das Unfallopfer sind oder ob es überlebt. Außerdem ist jeder gesetzlich dazu verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten.

Viele wissen nicht, was zu tun ist. Jeder kann jedoch die Anwendung von lebensrettenden und gesundheitserhaltenden Sofortmaßnahmen in entsprechenden Kursen erlernen. Habe Sie keine Angst vor Erster Hilfe.

Was die Meisten nicht wissen: Die häufigsten Unfälle ereignen sich nicht im Straßenverkehr, sondern im Haus.  Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin passieren etwa 9 Millionen Haushaltsunfälle jährlich in Deutschland, für ca. 9.000 Menschen enden diese sogar tödlich. Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden betrug 2019 mehr als 300.000, die Zahl der Verkehrstoten ca. 3.000.

Tipps für das Verhalten im Notfall

Jeder kann unverhofft in die Lage kommen, Zeuge eines Unfalls zu sein und Hilfe leisten zu müssen.

Versuchen Sie zu nächst, Ruhe zu bewahren. Verschaffen Sie sich ein Bild von der Situation und beruhigen Sie die betroffenen Personen. Als sogenannter Ersthelfer übernehmen Sie die Alarmierung, Absicherung der Unfallstelle und Betreuung der Unfallopfer. Ziel ist es, den Verletzten oder Erkrankten so lange zu stabilisieren, bis der Rettungsdienst die Versorgung übernimmt.

Die 4 wichtigsten Fragen

Machen Sie sich bemerkbar und bitten Sie Passanten oder hinzukommenden Personen, hierbei zu helfen.

Wichtig bei einem Unfall ist es, schnell Hilfe zu holen. Hierzu wählen Sie die 112, welche in ganz Europa gilt.

Für die Unfallmeldung an die Rettungsleitstelle ist es wichtig, folgende 4 Fragen zu beantworten:

  • Wo ist der Unfall passiert
  • Was ist genau passiert
  • Wieviel verletze Personen gibt es
  • Welche Verletzungen können Sie erkennen

Denken Sie auch daran, für Ihre eigene Sicherheit zu sorgen, um sich nicht selbst zu gefährden.

Bei medizinischen Problemen im Haushalt versuchen Sie zunächst, Ihren Hausarzt anzurufen. Bei echten Notfällen rufen Sie sofort den Rettungsdienst unter 112.

Wichtige Handgriffe im Erste Hilfe-Kursus erlernen

Die richtigen Handgriffe können Sie in speziellen Erste-Hilfe-Kursen erlernen. Die meisten haben vermutlich den letzten Kurs vor der Führerscheinprüfung absolviert. Es ist jedoch ratsam, dieses Wissen regelmäßig aufzufrischen.

Grundlehrgänge werden z.B. von allen Hilfsorganisationen angeboten. Für Personen, die bereits einen Grundlehrgang besucht haben, gibt es auch Auffrischungs-Kurse, in denen im Allgemeinen mehr praktische Übungen vermittelt werden (z.B. Herzlungenwiederbelebung). Kurse zur Auffrischung erfordern daher einen engeren Kontakt der Teilnehmer zueinander. Momentan können diese auf Grund der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden.

Der Appell an Sie lautet also: Zögern Sie bitte nicht, einen Erste-Hilfe Kursus zu besuchen. Haben Sie früher schon an einem Kurs teilgenommen, ist es sicher sinnvoll, eine Auffrischung zu erhalten, wenn diese Kurse nach der Corona-Zeit wieder angeboten werden.