Dabei wissen wir es doch schon ganz lange – und dann sind wir doch wieder im Stress und in Hetze auf der Suche nach Geschenken, bummelnd durch die Stadt oder das Internet durchforstend.

Was dabei herauskommt, ist auf der einen Seite Stress und auf der anderen Seite eine Art von Wunscherfüllung, die gar nicht die eigentlichen Wünsche des zu Beschenkenden berücksichtigt. Dabei ist vielen von uns klar, dass wir eigentlich nicht noch mehr brauchen von diesem oder jenem.

Herzenswunsch oder Pflichtgeschenk?

Bestimmt gibt es Herzenswünsche, die wir erfüllen können, weil wir sie wahrgenommen haben, weil wir zugehört haben im Jahresrund: Die vielleicht schon lange darauf warten, dass sie endlich übergeben werden, bei denen wir uns selbst genauso so freuen wie der oder die Beschenkte. Wir wissen, das sind die Geschenke, die von Herzen kommen und die zu Herzen gehen. Aber um die geht es mir nicht.

Es geht mir um diese Pflichtgeschenke, wenn zum x-ten Mal Dinge eingepackt werden, die eigentlich gar nicht gewünscht sind. Weil es nämlich eine viel größere Freude bereiten würde, wenn etwas mit mehr Qualität, mit gefüllter Lebensqualität verschenkt würde. Freude, die wir im Umgang mit Menschen empfinden, die uns lieb sind, die uns am Herzen liegen. Das sind Geschenke, die  wir uns schenken können, Zeit mit uns, Unternehmungen, gerne ganz konkret, wann und wo es sein soll.

Zeit statt Zeug schenken

Diese Idee gibt es als Projekt und wurde entwickelt von der Firma Scholz und Volkmer und heißt Zeit statt Zeug. Hier finden Sie mehr Informationen zu dem Konzept: www.zeit-statt-zeug.de

Und jetzt geht es vielleicht nur noch darum, was Freude machen könnte, welche Aktion es sein könnte und dann Nägel mit Köpfen zu machen.Es soll natürlich nicht so sein, dass wieder einer dieser unzähligen Gutscheine wandert und nie eingelöst werden wird, weil eben  kein Herzenswunsch berücksichtigt wurde. Haben Sie Freude am Gestalten, lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf –  ich bin mir sicher, dass Sie selbst beglückt sein werden, allein durch die Gedanken beim Vorbereiten.

Eine weitere gute Möglichkeit, die Vorweihnachtszeit etwas bedachter zu erleben, ist der alljährliche Adventskalender der Aktion: andere Zeiten. Wenn Ihre Neugier geweckt ist, finden Sie hier mehr Infos dazu: www.anderezeiten.de

Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall eine gute Adventszeit und ein gutes Fest!