burger-menu

Studien sind zu dem Ergebnis gekommen, dass rund 10 bis 15 Prozent aller Deutschen an Schlafstörungen leiden. Die Zahl der Menschen, die selbst über Probleme klagen, ist noch deutlich höher: rund ein Drittel gibt an, nicht ausreichend schlafen zu können.

Handlungsbedarf besteht vor allem bei Personen, die über die Dauer eines Monats mindestens dreimal pro Woche Schwierigkeiten mit dem Einschlafen oder Durchschlafen haben und dadurch tagsüber erschöpft, gereizt oder weniger belastbar sind. Sie leiden laut offizieller Definition an einer Schlafstörung.

Risiken nicht unterschätzen

Die Folgen können einfach lästig sein, aber auch tödlich ausgehen. Am harmloseren Ende des Spektrums liegen Konzentrationsstörungen und Gereiztheit, am anderen das steigende Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen, Infektanfälligkeit und Bluthochdruck.

Die Ursachen von Schlafstörungen können ausgesprochen vielfältig sein. Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, Medikamente, Krankheiten, seelische Belastungen und verschiedene weitere Faktoren – oder eine Kombination davon – zählen zu den möglichen Auslösern.

In dem unten abrufbaren Info-Blatt haben wir 14 Grundregeln zusammengestellt, mit denen Sie dem Schlaf auf die Sprünge helfen können. Darüber hinaus werfen wir einen Blick in die "Kräuterecke" und zeigen, welche Hilfsmittel dort zu finden sind. Wichtig: Falls Sie sich in ärztlicher Behandlung befinden, sollten Sie den Ärzten auf jeden Fall mitteilen, welche natürlichen Stoffe Sie zusätzlich zu sich nehmen.

Auch "Naturpräparate" unter den Schlafmitteln machen süchtig

Schlafmittel aus der Apotheke sind unterdessen nicht zu empfehlen – unter anderem, weil sie sehr schnell zur Abhängigkeit führen. Das gilt auch für sogenannte Naturpräparate. Wenn Sie die Medikamente bereits länger einnehmen, sollte das Ausschleichen ebenfalls über einen längeren Zeitraum stattfinden. Dazu wird die Dosis halbiert und im weiteren Verlauf abgesetzt.

Unser Info-Blatt zum Thema Schlafstörungen, das in der Praxis auch gedruckt erhältlich ist, können Sie hier herunterladen.