burger-menu

Die Corona-Impfung in Deutschland ist gestartet: Seit Ende Dezember 2020 werden die ersten Menschen hierzulande gegen das Virus geimpft. Da zu Beginn nur begrenzte Impfstoffmengen zur Verfügung stehen, können nicht alle Menschen auf einmal geimpft werden. Der Bundesgesundheitsminister hat daher in einer Impfverordnung festgelegt, wer zuerst geimpft wird.

Es gibt drei Stufen der Priorisierung. Ab Sommer rechnet das Bundesgesundheitsministerium damit, dass für alle Bevölkerungsgruppen genügend Impfstoff bereitsteht. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Corona-Impfung.

Warum sollte ich mich impfen lassen?

Mit einer Impfung gegen Covid-19 schützen Sie nicht nur sich vor einer Erkrankung. Sie tragen auch dazu bei, dass das Virus weiter eingedämmt wird. Da das Virus auch durch asymptomatische Personen weitergegeben wird und leicht übertragbar ist, breitet es sich schnell aus. Eine Erkrankung mit Covid-19 kann mit einer asymptomatischen, symptomarmen oder schweren Infektion einhergehen, die zu Lungen- und Multiorganversagen bis hin zum Tod führen kann. Durch eine Impfung wird das Risiko einer schweren Erkrankung stark reduziert.

Wann kann ich mich impfen lassen?

Zunächst werden Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen geimpft. Diese Personen können sich nur mit einem persönlichen Zugangscode impfen lassen. Dann werden auch den Beschäftigten in Krankenhäusern, die Covid-19-Patienten zu tun haben, sowie Personen über 80 Jahren Impfungen angeboten. Diese werden postalisch darüber informiert. Ab voraussichtlich Juli 2021 sollen sich auch die übrigen Bevölkerungsgruppen impfen lassen können. Derzeit ist eine Impfung in einem der Impfzentren nur mit vorheriger Terminvergabe und dem entsprechenden Zugangscode möglich. Die Impfung dort ist kostenfrei.

Wo kann man sich impfen lassen und wie ist der Ablauf?

Das Land Bremen hat zwei Impfzentren eingerichtet: In der Messehalle 7 sowie in der Stadthalle Bremerhaven. Impfungen sind derzeit nur mit einem persönlichen Zugangscode sowie einem Termin möglich: https://impfzentrum.bremen.de/

Vor Ort müssen Sie sich anmelden und ausweisen. Es folgt ein Arztgespräch, in dem Vorerkrankungen und aktuelle Medikamente abgefragt werden. Wenn kein Risiko für eine Impfung vorliegt, werden Sie an die Impfstation weitergeleitet. Nach der Impfung müssen Sie noch 15 Minuten in einem Ruhebereich warten und können dann nach Hause gehen.

Ab wann schützt mich die Impfung?

Die Corona-Impfung erfolgt im Abstand von drei bis vier Wochen in zwei Dosen. Experten gehen davon aus, dass sich die Schutzwirkung rund zwei Wochen nach der zweiten Impfung aufgebaut hat.

Warum kann ich mich nicht beim Hausarzt impfen lassen?

Am Anfang der Impfungen werden lediglich drei bis fünf Millionen Impfdosen zur Verfügung stehen. Eigens errichtete Impfzentren können die festgelegte Priorisierung der Impfgruppen besser organisieren und durchsetzen, während die Hausarztpraxen nicht dafür ausgelegt sind. Hinzu kommt, dass einige der Impfstoffe wie der von Biontech/Pfizer bei -70 Grad gelagert werden müssen – auch das ist in vielen Hausarztpraxen nicht möglich. Langfristig gesehen soll aber auch durch die Hausarztpraxen geimpft werden. Dies wird der Fall sein, wenn genügend Impfstoff für alle Bevölkerungsgruppen zur Verfügung steht.

Wie viele Impfdosen bekommt Bremen?

Dem Land Bremen stehen weniger als 1 Prozent der bundesweit verfügbaren Impfdosen zur Verfügung. Rund 6.000 Impfdosen werden pro Woche an Bremen herausgegeben. Die Aufteilung zwischen der Stadtgemeinde Bremen und Bremerhaven ist 80 zu 20 Prozent.

Ändert sich für mich etwas nach der Impfung?

Die bestehenden Empfehlungen hinsichtlich Abstand, Hygiene und Alltagsmasken gelten für alle weiter.

Weitere Infos zur Corona-Schutzimpfung finden Sie auch unter: www.zusammengegencorona.de/downloads/#mediafilter=corona-schutzimpfung sowie https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/besonderehelden-2-1811526