Viele Patienten stellen sich die Frage: Wie hoch ist eigentlich mein Risiko, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden? Und welche präventiven Maßnahmen sind in meinem Fall angemessen und sinnvoll?

Wer im Sommerurlaub in der Natur unterwegs ist, braucht sich – zumindest in den meisten Teilen Europas – kaum Sorgen über Bären, Wölfe oder andere Wildtiere zu machen. Wesentlich gefährlicher für den Menschen ist eine winzige Kreatur, die fast überall im Gras und in den Büschen lauert: die Zecke.

Der Diabetes mellitus zeigt nicht nur kurzfristige Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel, sondern betrifft Sie lebenslang und kann sich bei schlechter Einstellung der Blutzuckerwerte mit chronischen Folgeerkrankungen bemerkbar machen. Viele davon können durch eine sorgfältige Behandlung, d.h. eine möglichst optimale Einstellung, regelmäßige Kontrollen und begleitend einer angepassten Lebensweise vermieden oder abgemildert werden.

Während die meisten Menschen dem Sommer entgegen fiebern und sich auf die blühende Umgebung freuen, beginnt für Allergiker in den Monaten von April bis September eine echte Leidenszeit: die Augen tränen, die Nase juckt und läuft. Die Betroffenen können häufig kaum schlafen und arbeiten – geschweige denn ihre Freizeit in der Natur richtig genießen.